Santorini 07
Juni

Santorini 02. - 08. August 2017

SANTORINI - GRIECHENLAND  02.  –  08. August  2017 Abflug via Zürich-Flughafen

Santorini - Perle am Meer

Man fand bei Ausgrabungen auf der Insel Santorin in einem vom Vulkanausbruch verschütteten minoischen Dorf namens Akrotiri, eine ungewöhnliche Wandmalerei. Darauf war eine von einem Kanal umgebene mächtige Stadt zu sehen von der aus sich Schiffe auf eine Reise begaben. War demnach Thera/Santorini womöglich sogar das Herzstück des früheren Atlantis? Dieser kleine Archipel liegt südlich der Inselgruppe der Kykladen in der Ägäis. Santorini eignet sich sowohl für einen längeren Aufenthalt als auch für eine Reise von Insel zu Insel. wir geniessen die vielen Sonnenstunden, der reizvollen Landschaft und den vielen landestypischen malerischen getünchten Häusern vor einer blauen Kulisse am Himmel und auf dem Meer. Santorini ist auch bekannt für seinen guten Wein und seiner mediterranen ausgezeichneten Küche die mit vielen frischen Gerichten überrascht. Geniessen Sie den Apero bei einem atemberaubenden Sonnenuntergang.

Eingeschlossene Leistungen

Flug:  Hin- und Rückflugtickets - Zürich – Santorini – Zürich

Direkt/Non-Stopp Flug / Dauer: 2Std. 45Min.         

Swiss International Air Line oder Edelweiss            

Hotel/Unterkunft

- Hotel Atlantis inkl. Frühstück - Landeskategorie: 4/5 Sterne, Firá-Santorin             

- Reiseleitung und Kurse  A. Dafi

Nicht eingeschlossene Leistungen

- alle Transfers

- fakultative Ausflüge

- fakultative Mahlzeiten

- persönliche Auslagen

- Getränke zu den Mahlzeiten

.

 

 

01
Januar

BUCH KRITIKDas erste Buch von Acedaih Dafi

Das erste Buch zur Aufklärung,  wie man die eigene Freiheit wieder erlangen kann, und nicht mit dem Schicksal hadert, dass man ja bereits vor jeder Inkarnation selbst festlegt.

Das erste Buch zur Aufklärung,  wie man die eigene Freiheit wieder erlangen kann,und nicht mit dem Schicksal hadert, dass man bereits vor jeder Inkarnation selbst festlegt.

Willkommen in der Realität von Acedaih Dafi

Damit das Ur-Wissen der Schöpfungsgeschichte, unserer irdischen Existenz und die darin beinhaltende Lebensaufgabe wieder erkannt wird - um frei zu werden.

Beim vorliegenden Buch handelt es sich um eine Kombination meiner persönlichen Schlussfolgerungen aus mehr als vierzig Jahren persönlicher Erfahrungen spiritueller Arbeit, mit Unterstützung von auserlesener Literatur und Forschung, sowie durch Zusammenkünfte mit Wissenschaftler, Forschern und Gelehrten, die an den von mir organisierten elf Weltkongressen teilnahmen. Mit meinen hier aufgeführten Inhalten berufe ich mich ua auf Teil- wissenschaftliche Erkenntnisse(den auch in der Wissenshaft muss einiges revidiert werden), den eigenen Erfahrungen und zum Teil gemeinsamer Studienarbeiten mit namhaften Fachleuten. Dabei setzte ich Priorität auf mein eigenes Wissen und meiner Intuition die mir in diesem Leben immer wieder von großer Hilfe waren. Alle die hier aufgeführten Hinweise sollen als Leitfaden dienen, und die eigene Lebensaufgabe im hier und jetzt, etwas bewusster werden lassen, damit die eigenen Fähigkeiten erkannt und einfacher umgesetzt werden können. Es sollte keinesfalls genutzt werden um sich Macht zu verschaffen, sondern ausschliesslich um sich seines spirituellen Fortschrittes zu bemühen. Das wichtigste dabei ist viel zu lernen, gut hinzuschauen und eine gesunde Skepsis zu entwickeln, denn das sind die Wegweiser unseres Lebens.

Damit aber das Ur-Wissen der Schöpfungsgeschichte unsere Herkunft, den Sinn und Zweck einer Inkarnation und die darin enthaltene Lebensaufgabe richtig erkannt werden kann,  habe ich mich entschieden dieses Wissen nicht nur an Seminaren und Kursen zu lehren, sondern  allen interessierten Menschen zu ermöglichen, die Lehre des Lebens und des Karmas als Leitfaden zu vermitteln damit  „jeder suchende sein Ziel erreichen kann “.  Denn es ist an der Zeit dass alle dogmatischen und zum grossen Teil verfälschten Lehren, endgültig aufgeklärt werden. Dieser  Weg führt ua über die wahre hermetische Wissenschaft, sowie auch der, der Quabbalah. Wenn wir von Quabbalah/Kabbala sprechen so sprechen wir von „kosmischer“ Sprache. Es ist die verständlichste, wahrheitsgetreue für Menschen interpretierbare Sprache der Schöpfung. Darüber zu sprechen und informativ ihre Lehren weiterzugeben, ist eine schwere und sehr verantwortungsvolle Aufgabe. Ohne die grossen und zum Teil verstorbenen Meister und Gelehrten die uns ihre Hinterlassenschaften ihrer grossen Werke zugänglich gemacht haben, würde der Grossteil der Menschheit noch im Dunkeln tappen. Angefangen von Helena Blavadsky†, Franz Bardon†, Carl du Prel †, Zecharia Sitchin†, Rudolf Steiner† (siehe Literaturnachweis) sowie viele andere renommierte Großmeister und spirituelle Lehrer. Sie alle waren/sind Pioniere unserer Zeit, wodurch auch ich zusätzlich viel Wissen dazulernen durfte. Quabbalah zeigt sich überall dort wo sie ein Menschenleben verändert und die verborgene Gegenwart Gottes in allem Geschaffenen aufleuchten lässt. Ein Anspruch auf Wahrheit hat jeder von uns und es ist auch jedem Menschen möglich das göttliche Geheimnis zu verstehen, wenn er aus tiefem Herzen diese Wahrheit erkennen will. Auch hat jeder Mensch die Entscheidungsalternative unter welcher Macht er Leben will. Vorsichtig ausgedrückt, unter dem triumphierenden Sieger oder durch kopfgesteuerte dogmatisierte Glaubenssätze-den schlussendlichen Verlierern. Darüber sollte man sich bewusst sein, denn diese  Entscheidung hat weitreichende Konsequenzen die bis in die nächsten Inkarnationen hineinreichen.

Trotzdem werden viele Menschen ua auch spirituell tätige,  das angestrengte Denken nicht wollen. Ihr Ziel ist so schnell wie möglich ein maximum an Erlebnissen zu haben oder den Meistern zu begegnen, sowie übersinnliche Visionen zu haben ohne sich groß bemühen zu müssen. Andere werden sich weiterhin nur auf Macht und Geld konzentrieren, denn dabei müssen sie sich nicht anstrengen. Ich kenne einige davon, die sich lediglich spirituell nennen aber  vom wirklichen spirituellen Inhalt,  Weg  und Ziel sind sie weit davon entfernt. Eine weitere Gruppe, will einfach nur die Gewissheit durch erleben bekommen, das die Theorien an die sie glauben auch tatsächlich umsetzbar sind. Es ist verständlich, Gewissheit über den Sinn des Lebens zu haben, oder ob es ein Leben nach dem Tod gibt, ob wir unsere Freunde oder unsere Tiere die wir verloren haben wiedersehen werden. Das sind einige von vielen offenen Fragen, denen die meisten Menschen aus Angst zu umgehen versuchen. So wie von vielen auch argumentierte wird „es ist ja noch niemand aus dem Jenseits zurückgekommen“. Diese Menschen sollten auch niemals vom Gegenteil überzeugt werden, denn sie sind noch fest im Lernprozess der eigenen Inkarnation verankert und dieser Weg lässt nur zu, durch eigene Erfahrung zur Erkenntnis zu kommen. Und dennoch, wünscht sich insgeheim jeder, dass es nach dem Tod doch noch weiter geht. Ich kann durch meine eigenen Erfahrungen hundertprozentig sagen – Es geht weiter – und zwar wie und wo, man sich im Leben befunden hat.

Ich empfehle jedem seinen Wünschen nachzugehen denn sie sind der Indikator zur  Manifestation. Übergehen sie das Wunsch(denken) so sind Hindernisse resp. (karmische Erfahrungen) bereits vorprogrammiert. Solche Menschen geraten dann eher in sehr gefährliche alternativ- ausweichende Zielgruppierungen  hinein. Wenn sie sich aber selbst bemühen antworten auf diese Fragen zu finden, dann beschreiten sie den Weg der  Erfahrung und des Wissens. Ich weiss dass auch viele verwirrende Lehren es uns nicht immer einfach machen den Unterschied zwischen Sein und Nicht-Sein, Wahrheit-Unwahrheit zu erkennen. Dazu kommen, dass  sich nach wie vor  zu viele Pseudo Lehrer auf dem grossen Markt der Esoterik tummeln. Aber auch hier liegt es an jedem selbst, die echten von den schlechten zu unterscheiden. Es ist manchmal wirklich tragisch mit anzusehen, wieviele Menschen es noch gibt die solche manipulativen Handlungen mit-unterstützen. Seien sie etwas kritischer in ihrer Auswahl liebe Leser, den es geht schlussendlich in diesem Leben eigens nur um „ihre persönliche Entwicklung“ und diese kann auch nur  durch sie selbst  gelernt und erfahren werden. Sie werden keinen finden der ihnen ihre Lebensaufgabe abnimmt. Deshalb wird für geistig träge Menschen, quabbalistischen oder nicht fassbare Lehren immer nur ein Rätsel bleiben. In der Welt der Gedanken und der Spiritualität macht man nur Fortschritte durch eigene Anstrengungen. Niemand kann ihnen das Lernen abnehmen. Wenn wir unseren eigenen spirituellen Intuitionen folgen, erwecken wir unsere latenten Fähigkeiten. Wenn wir versuchen andere zu zwingen das anzunehmen was „wir“ für den ‘richtigen’ Weg halten, kann das schädliche Folgen mit sich bringen. Jeder muss seinem eigenen, einzigartigen Pfad der Entfaltung folgen. So will es das Gesetzt von Ursache/Wirkung!

Es bleibt nur zu hoffen, dass durch die Darlegungen in meinem Buch, die Aufmerksamkeit  und Freude dafür erwacht ist und ich sie ein Stückweit unterstützen kann. Womöglich werden sie das Buch noch einige Male lesen, denn es wird ihre Lebenseinstellung  mit Sicherheit verändern. Bei einigen  Passagen werden sie sich auch fragen, warum sie nicht selbst drauf gekommen sind. Das ist dann auch der Anfang all ihre Ängste loszulassen. Das ist der Moment, wo sie erfahren werden wie viel Potenzial wirklich in ihnen steckt. Eines versichere ich ihnen aber gerne -  aus einem kriminellen wird nach seinem Tod kein Heiliger! Also sollte jeder darum bemüht sein sich so wenig als möglich, neues Karma zu verschaffen. Wenn wir unseren eigenen spirituellen Intuitionen folgen, erwecken wir unsere latenten Fähigkeiten. Wenn wir versuchen, andere zu zwingen das anzunehmen was wir für den ‘richtigen’ Weg des Denkens halten, kann das schädlich sein. Jeder folgt seinem eigenen, einzigartigen Pfad der Entfaltung.

Ich bedanke mich hiermit herzlichst auch allen Buchautoren und Freunden die mit genehmigt haben auch einige Texte aus ihren Büchern oder Vorträgen zusammenzutragen und sie hier wiederzugeben. Sie alle sind im Quellennachweis aufgelistet.

Lieber Leser,  so sollte es auch bei euch allen sein –ein Miteinander und nicht ein Gegeneinander!

 

Beurteilung des Verlegers:

Erste Beurteilung:

  • Das Manuskript ist faszinierend:
  • extrem umfangreich, das reinste Lexikon
  • extrem selbstbewusst
  • extrem esoterisch
  • extrem polarisierend

Problematisch wird es da, wo die westliche Medizin verteufelt wird. Persönlich sind in meiner Familie und Bekanntschaft wahrscheinlich einige Menschen gestorben, weil sie sich einer westlichen Behandlung aufgrund solcher Polarisierungen nicht unterzogen haben. Selber habe ich Kurse bei einem Natur- und Geistesheiler besucht, der zwar gegen die westliche Medizin wetterte, aber sehr froh war, dass seine lebensbedrohlichen Nierensteine im Spital behandelt werden konnten. Da wäre eine differenzierte Erklärung aufgrund der Verantwortlichkeit im Buch durchaus angebracht, bin mir aber nicht sicher, ob dies irgendwo doch geschieht, weil ich es nur recht oberflächlich durchgeschaut habe. Da sollte die Lektorin noch speziell darauf achten und nötigenfalls Vorschläge machen. Alles in Allem gefällt mir das Buch aber sehr, auch wenn es nicht meine Weltsicht spiegelt. Es ist eine grossartige Arbeit, die da die Autorin geleistet hat! Beim Quellennachweis müssen noch die einzelnen Quellen genauer mit den Bildern und Zitaten gekoppelt werden. Bei Bildern sind zudem die Rechte zu beachten. Man kann nicht einfach Bilder aus dem Internet in einem Buch publizieren.

 

Zweite Beurteilung

Anbei die zweite Manuskriptbeurteilung, die zwar etwas abweicht, aber insgesamt wiederum sehr gut ausfällt. Sie dürfen davon ausgehen, dass eine Gesamtnote über 6 bereits eine sehr gute interne Beurteilung ist. Ab der Note 7 kommt auch eine finanzielle Unterstützung seitens unseres Autorenfonds in Betracht. Ich denke, dass ich Ihnen die dritte Beurteilung noch heute zustellen kann und wir dann nochmals telefonieren sollten. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Hier die Kurzbeurteilung

  • Bei Willkommen in der Realität, fehlen mir beinahe die Worte. Ich glaube, für Leser die sich für solche Themen interessieren ein gutes Buch, ohne dass ich den Inhalt wirklich beurteilen kann. Es liest sich gut, ist verständlich, auch wenn viele Inhalte von Laien nicht überprüft oder verifiziert werden können. Es bleibt also beim Glauben. Ich würde das Buch aufnehmen.

 

Dritte Beurteilung

Beurteilung „Willkommen in der Realität“

  • Ich habe ja schon viele Manuskripte beurteilt, aber bei diesem bin ich sprachlos. Zum einen, was die Tiefe angeht, mit der die Autorin an das Thema herangeht, zum anderen der beträchtliche Informationsgehalt. Der gesamte Inhalt und die dazu erforderlichen Recherchen deuten auf echte Knochenarbeit. Das Manuskript ist gut gegliedert und verständlich geschrieben.
  • Über gewisse Aussagen lässt sich zwar streiten, doch dies ist meine persönliche Meinung. Das Buch polarisiert, macht nachdenklich und ist über weite Bereiche auch spannend zu lesen, was vor allem dem hohen Informationsgehalt geschuldet ist. Das Buch kann eine breite Leserschaft finden, wenn es richtig vermarktet wird. Ich würde dieses Manuskript unbedingt ins Programm aufnehmen. Auch eine finanzielle Beteiligung des Autorenfonds wäre zu überlegen.

Mit freundlichen Grüssen
P.S. Verleger

 


 

 

weiterlesen...

Mexiko

MEXICO - USA  15. - 19. Oktober 2017 (Reisebroschüre folgt)
 
 
Transformationsprozess
Begleitet von Acedaih Dafi - Auf den Spuren der All-Mächtigen

Italien- Auf den Spuren der Götter

coming soon

Lourdes

coming soon

17
Dezember

ÄgyptenSubtitel

coming soon

Lorem Ipsum